Körperkunst Es ist cool, sicher zu sein

Es mag wie eine coole Idee erscheinen, Ihren Körper als Medium für künstlerischen Ausdruck zu verwenden. Die Body Art ist zu einem In-Act der heutigen Generation geworden, jung und alt.Man kann nicht die Straße hinuntergehen, zum Einkaufszentrum gehen oder fernsehen, ohne jemanden mit Tätowierung an den Armen zu sehen, Nacken, Nabel, Knöchel oder Piercings in den Ohren, Lippen, Nasenlöchern, Augenbrauen, Bauchknöpfen, Zungen und Wangen. Piercings können jetzt an fast jedem Körperteil durchgeführt werden.Bevor Sie jedoch daran denken, einen für sich selbst dazu zu bringen, auf den Zug “cool” zu fahren – möchten Sie vielleicht zuerst wissen, wie sicher es ist und welche Dinge Sie beachten sollten, wenn Sie sich entscheiden, einen zu haben. Das Tätowieren oder Piercing kann nur wenige Minuten oder Stunden dauern, aber möglicherweise können bakterielle Infektionen auftreten, die zu langfristigen Erkrankungen führen können. Eine Tätowierung sollte nicht zu gesundheitlichen Komplikationen und lebenslanger Reue führen. Hier ein paar kurze Anmerkungen zu einigen der beliebtesten Arten von Körperkunst: KörperkunstKörperkunst gilt als eine Erweiterung der darstellenden Kunst, bei der der Künstler seinen eigenen Körper zum Zwecke des künstlerischen Ausdrucks einsetzt. Körperkunst gibt es in verschiedenen Formen, die häufigsten sind Tätowierungen und Körperpiercings. Andere Arten von Körperkunst werden als Skarifizierung, Branding, Skalpellierung, Formung, Ganzkörpertätowierung und Bodypainting bezeichnet. TätowierungenEin Tattoo, auch Hautpigmentierung genannt, ist eine dauerhafte Markierung oder ein Design, das auf der Haut durch Einfügen von Pigmenten durch Stiche in die obere Schicht der Haut für dekorative Zwecke hergestellt wird. Das Verfahren erfordert das wiederholte Einstechen einer Nadel in die Haut. Bei jedem Punkt der Nadel, die an eine kleine Maschine mit Farbstoffröhrchen angeschlossen ist, werden Tintentröpfchen in die Haut gespritzt. Bei diesem Vorgang ist eine geringe Menge an Blutungen beteiligt, die je nach Größe des Tattoo-Designs mehrere Stunden dauern kann. Der Prozess kann leichte bis mäßige Schmerzen verursachen.

Die Haut ist die Hauptschutzbarriere des menschlichen Körpers.

Bei Tätowierung besteht ein erhöhtes Risiko für Hautinfektionen, allergische Reaktionen, durch Blut übertragene Krankheiten, Hauterkrankungen sowie MRI-Komplikationen (Magnetic Resonance Imaging).

Nach dem Tätowieren dauert die Heilung normalerweise mehrere Tage.

Wenn es juckt, vermeiden Sie, Krusten zu pflücken. Es kann das Risiko für bakterielle Infektionen erhöhen und das Design beschädigen. Einige Leute entscheiden sich möglicherweise dafür, ihre Tätowierungen entfernen zu lassen, wenn das Design verblasst ist oder wenn das Design sie nicht mehr anspricht. Eine vollständige Entfernung kann jedoch sehr schwierig sein, da Tätowierungen als dauerhafte Markierungen gedacht sind. Obwohl es heutzutage viele Techniken zum Entfernen von Tätowierungen gibt, werden Narben und Hautverfärbungen wahrscheinlich auf der Haut verbleiben.

Körper Piercing Body Piercing ist das Einfügen von Schmuck in beliebige Teile des menschlichen Körpers.

Körperpiercing birgt gewisse Risiken, die denen beim Tätowieren ähnlich sind. Moderne Verbesserungen der Sicherheitsverfahren und der Ausrüstung haben das Ohrläppchen-Piercing jedoch sehr beliebt gemacht, da es im Allgemeinen weniger riskant ist als andere Körperpiercings.

Das traditionelle Piercing erfolgt ohne Anästhesie und ist daher eine schmerzhafte Erfahrung.

Moderne Techniken beim Durchstechen der Ohrläppchen machen jedoch die Verwendung einer Ohrlochpistole mit sterilisierten Einwegpatronen sicher. Dieses Einmal-Piercing-Gerät oder diese Pistole umfasst einen Ohrstecker und eine Schließe und wird in einzeln verpackten sterilen Verpackungen geliefert. Bei anderen Körperpiercings wird eine Hohlnadel durch ein Körperteil gedrückt, um ein Schmuckstück in das Loch einzuführen. Die Verwendung einer wiederverwendbaren Piercingpistole für diese Art von Piercings kann eine Person dem Risiko bakterieller Infektionen aussetzen. Diese Geräte sind schwer zu sterilisieren und können die Haut leicht beschädigen.

Wenn Sie sich für ein renommiertes Piercing- und Tattoo-Studio entscheiden, wird die Gefahr von Komplikationen minimiert.

Diese Einrichtungen beschäftigen ausgebildete und lizenzierte Tätowierungs- und Piercing-Künstler. Sie können sich auf qualitativ hochwertigen Service sowie eine saubere Umgebung verlassen. Denken Sie daran, dass bei jeder Punktion der Haut die Gefahr einer Hautinfektion besteht. Mehr als nur ein aufwendig gestaltetes Tattoo oder ein mit Diamant besetztes Nasenpiercing, es ist wichtig zu wissen, dass es cool ist, sicher zu sein.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *