Was Sie über Fight Club-Turnhallen für Kinder wissen müssen

Youngsters scheinen Kampfclubs als eine ziemlich Modeerscheinung zu betrachten. In der Tat, nehmen wir nicht “Fight Club” in Bezug auf die Bedingungen der U-Bahn, illegale Wettbewerbe, die auf einigen Websites so eklatant erscheinen. Nein, eigentlich sind einige Fitnessstudios wegen ihrer Beliebtheit für junge Jungen und Mädchen gedacht, die rechtliche Kampfclubs bilden, die alle unter der Aufsicht von ausgebildeten Erwachsenen stehen und Studenten in der Kampfkunst disziplinieren. Diese Fitnessstudios sind in der Tat mit eifrigen Teenagern gefüllt, die sowohl zum Training als auch zum Kampf in Kämpfen bereit sind. Diese Turnhallen sind von großem Nutzen für die Jugendlichen und sie haben in der Regel Trainer und Meister ausgebildet, die die Schüler nicht nur in der Kampfkunst trainieren, sondern sie auch auf die Gefahren aufmerksam machen, die mit unbeaufsichtigten Kämpfen verbunden sind. Es ist eher ein disziplinierter Bereich. Von einigen Kampfmeistern ist bekannt, dass sie Fitnessstudios eröffnet haben, die heruntergekommene Standorte übernehmen, gut zu Trainingsarenen, Schließfächern und Trainingsgeräten passen und den Jungen die Möglichkeit geben, Wettkämpfe unter ihrer Aufsicht durchzuführen. Normalerweise finden die Schulungen an Wochentagen statt, beispielsweise nach den Schulstunden, um die Schulzeiten anzupassen. In der Tat scheinen sich Jugendliche in diesen Turnhallen des Kampfclubs zu fühlen. Das Wort “Kampfclub” selbst fängt sie wie ein Magnet und ist wirklich neugierig und neugierig auf die Kampftechniken. Normalerweise lehren diese Kampfklub-Turnhallen den Schülern, dass das Kämpfen nicht zum Spaß, sondern in der Tat eine Kunst ist. Es lehrt sie, ihre Talente nicht ohne ersichtlichen Grund für hässliche Schlägereien auf der Straße zu missbrauchen, sondern die Kampfkunst zu respektieren. In der Turnhalle des Kampfclubs werden Kampfhandlungen und Kampfübungen gelehrt sowie gemischte Kampfsportarten wie Jujitsu und Kickboxen trainiert. Das brasilianische Jujitsu ist ein Favorit.

Ein Kampfklub-Fitnessstudio in Kalifornien hat auch eine Arena im Käfig, die Kinder lieben es besonders.

Obwohl ja, ist seine sechseckige Struktur, die von einem flexiblen Maschendrahtzaun umgeben ist, schützend gepolstert. Die Jugendlichen haben die Freiheit, zu schlagen, zu stoßen, aufeinander zu treten, sich alle fünf Minuten zu kämpfen, wiederholt gegen die Käfigseiten zu schlagen und den Boden zu schütteln. Es ist eigentlich ein No-Holds-Barred, aber unter Aufsicht wird der Wettbewerb der Youngster nie zu einer totalen Schlägerei, wie es illegal ist. Normalerweise sind an diesen Kämpfen nur Profis beteiligt. In diesen Turnhallen des Kampfclubs gibt es täglich mindestens 15 bis 20 Schüler, und es ist auch für sie eine großartige Erfahrung. Experten bringen ihnen mentale Stärke bei und wie man die Angst vor dem Scheitern meistern kann. In der Tat lehrt ein renommierter internationaler Kampfklub in Saudi-Arabien Jugendliche auch nach ähnlichen Prinzipien des Kampfes. Das Lernen kommt entweder vom Gewinnen oder Verlieren, aber man lernt mehr, wenn wir verlieren, wenn wir aus Fehlern lernen. Auch die Fitnessstudios unterstreichen die Wichtigkeit eines stabilen Trainingsprogramms und fördern dadurch einen gesunden Lebensstil, indem sie die Clubmitglieder in Ernährung und Bewegung trainieren. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Jugendlichen zu disziplinieren und ihnen das Kämpfen beizubringen!

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *